Kühlgeräte regelmäßig abtauen

Wussten Sie schon,

dass Sie Ihr Kühlgerät spätestens bei einer 1 cm dicken Eisschicht abtauen sollten, da sonst der Stromverbrauch unnötig steigt?

Öfter mal abtauen! Bei Gefriergeräten verzögert das Auswischen mit Glyzerin den Reifansatz.

Ein schlechtes Schließen der Türen (Gummidichtung) ruft schnelles Vereisen hervor. Es lohnt sich das Gerät im Urlaub auszuschalten. Gleichzeitig ist dies eine gute Möglichkeit zum Abtauen.

Sie können das Vereisen des Gefriergerätes verhindern, indem Sie das Gefriergut luftdicht und äußerlich trocken verpacken. Kurzfristiges Öffnen verringert ebenfalls das Vereisen. Durch eine übersichtliche Ordnung wird dies erleichtert.

"Low-Frost-Geräte" mit einem Trockenluft-Sack verringern faktisch ohne zusätzlichen Stromverbrauch das Einsaugen von Außenluft bzw. das Hinausdrücken von Innenluft während der Temperaturwechsel, so dass sich weniger Eis und Reif bildet.

Reiffrei-Geräte, auch als "No-Frost-Geräte" bezeichnet, haben den Vorteil, dass das lästige Abtauen entfällt, da sich kein Reif an Innenwänden und Gefriergut ablagert. Diese Geräte verbrauchen allerdings im Schnitt zwischen 10 und 30 % mehr Strom und sind in der Anschaffung teurer.

 

[ zurück zur Übersicht ]

 

Energetische Sanierung

Energie erzeugen

Energie sparen

 

Home  Sitemap  Impressum