Gefriertruhe sparsamer als Gefrierschrank

Wussten Sie schon,

dass Gefriertruhen gegenüber Gefrierschränken mit gleichem Volumen im Schnitt rund 15% weniger Energie verbrauchen?

Um das Gerät wirtschaftlich zu nutzen, sollte es ganzjährig zu 2/3 gefüllt sein!
Wenn die Tiefkühltruhe zur Hälfte leer ist, muss nach jedem Öffnen eine Menge warmer Luft in der Truhe aufs Neue gekühlt werden. Wird in die Gefriertruhe ein Dämmmaterial, z. B. Styropor (eine geschlossene Schachtel) gelegt, verringert dies die Menge an warmer Luft, die beim Öffnen einströmen kann. Somit kann die Truhe stromsparender betrieben werden.

Bei Gefrierschränken mit Unterteilung für genutzten und ungenutzten Gefrierraum kann durch eine Wärmedämmplatte der Stromverbrauch erheblich gesenket werden.

Benutzen Sie ein großes Gerät, anstatt zwei kleinen Geräten. Das ist verbrauchsgünstiger!

Eine Gefriertruhe mit Sparschaltung hat einen geringeren Stromverbrauch. Gefriertruhen sind meistens besser gedämmt als Gefrierschränke. Die Kälte bleibt unten. Allerdings relativiert sich die Energiesparschaltung schnell, wenn Sie zu groß ist.

Stellen Sie die Gefriertruhe oder den Gefrierschrank in den kühlsten Raum in der Wohnung oder in den Keller.

 

[ zurück zur Übersicht ]

 

Energetische Sanierung

Energie erzeugen

Energie sparen

 

Home  Sitemap  Impressum